DVD SVCD Forum Foren-Übersicht
FAQFAQ     SuchenSuchen     MitgliederlisteMitgliederliste     Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen     ProfilProfil     LoginLogin      RegistrierenRegistrieren 

DVD SVCD Forum Foren-Übersicht -> Vidac VMagic® und VMagic®Movie MPG-Capturekarten
Vidac oder PVR
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
peline 



Anmeldungsdatum: 03.04.2002
Beiträge: 467
Wohnort: Köln

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrag Beitrag 40 - Verfasst am: Mo Jul 15, 2002 17:38    Titel: Antworten mit Zitat

@ PVR-User

Mir fällt bei der Diskussion hier auf, dass geschrieben wird, das SVCD-Aufnahmen bei der PVR besser gelingen als bei der Vidac.
OK, ich denke, dass Vidac SVCD-Profil ist tatsächlich nicht zu gebrauchen, aber unsere angepassten XSVCD-Profile schon.
Jetzt meine Frage: Macht die PVR denn echte SVCDs bei guter Qualität oder ist das in Wirklich doch XSVCD? Und wieviele Minuten Film passen bei SVCD auf einen 80er Rohling (also 795 MB)?
Frage 3: Mit Viscose kann ich mittlerweile enorm schnell Filme schneiden (seit ich die vielen Shortcuts entdeckt habe, die in meiner ersten Version nicht richtig funktionierten).
Gibt es ein analog effizientes Werkzeug (nicht Tmpeg) bei der PVR?

Gruß peline
_________________
N-force 2 Ultra, XP 3000+, 1024 MB PC 400 Ram, Hauppauge DVB-c & Technisat Airstar 2!

...seit die Kinder da sind, habe ich nur noch Zeit zum Aufnehmen...
Holgers_inaktiv 



Anmeldungsdatum: 10.02.2002
Beiträge: 0
Wohnort: Köln

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrag Beitrag 41 - Verfasst am: Di Jul 16, 2002 11:16    Titel: Antworten mit Zitat

@peline

1. Das standard profil SVCD macht echte SVCD in guter Qualität, besser als die VIDAC. Nach Registry Freischaltung können diverse Parameter geändert werden. Ich mach aber meistens gleich ne DVD (diverse brauchbare Profile ebenfalls vorhanden.

2. Bei Hauppauge gibt es Nanopeg Editor, damit kann man ebenfalls schneiden. Für meine Zwecke nehm ich TMPEG, wenns nur darum geht, die Werbung rauszuhauen oder Video Delux 2.0 wenn ich gleich eine DVD authoren will.
peline 



Anmeldungsdatum: 03.04.2002
Beiträge: 467
Wohnort: Köln

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrag Beitrag 42 - Verfasst am: Di Jul 16, 2002 21:02    Titel: Antworten mit Zitat

@HolgerS,

na, das beantwortet meine Fragen nicht ganz. Ich nehme an, du nimmst auch ganz normal über den TV-Tuner auf. Könntest Du nicht mal posten, wieviel Speicher z.B. 15 Minuten Film als SVCD verbraucht.
Bin bald im Urlaub. Kannst Dir also Zeit lassen.

Gruß peline
_________________
N-force 2 Ultra, XP 3000+, 1024 MB PC 400 Ram, Hauppauge DVB-c & Technisat Airstar 2!

...seit die Kinder da sind, habe ich nur noch Zeit zum Aufnehmen...
Holgers_inaktiv 



Anmeldungsdatum: 10.02.2002
Beiträge: 0
Wohnort: Köln

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrag Beitrag 43 - Verfasst am: Mi Jul 17, 2002 12:47    Titel: Antworten mit Zitat

@peline

Ja, ich benutze die PVR nur für Tuneraufnahmen, manchmal spiele ich auch von einem SVHS Recorder Videoclips rüber (ist ständig mit dem PC verbunden)

Auf einen Rohling (74 min) krieg ich ca. 40 min drauf.
peline 



Anmeldungsdatum: 03.04.2002
Beiträge: 467
Wohnort: Köln

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrag Beitrag 44 - Verfasst am: Mi Jul 17, 2002 14:04    Titel: Antworten mit Zitat

@HolgerS

Na, das ist ja ganz beachtlich, da würden dann ja gut 43 Minuten auf einen 80er Rohling gehen.
Und es gibt keine Verblockungen bei schnellen Szenen oder bei Aufnahmen von Sandwegen oder Wassergeplätscher? Oder zumindest erträgliche bei dieser Datenrate?

Gruß peline

P.S. Komme ja fast in Versuchung, mir die PVR zumindest mal zur Ansicht zu bestellen.
_________________
N-force 2 Ultra, XP 3000+, 1024 MB PC 400 Ram, Hauppauge DVB-c & Technisat Airstar 2!

...seit die Kinder da sind, habe ich nur noch Zeit zum Aufnehmen...
Holgers_inaktiv 



Anmeldungsdatum: 10.02.2002
Beiträge: 0
Wohnort: Köln

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrag Beitrag 45 - Verfasst am: Mi Jul 17, 2002 14:50    Titel: Antworten mit Zitat

@Peline

Zumindest bei mir ist das Bild bei SVCD besser als meine Tests mit der VIDAC oder der Bungee, jedoch nicht besser als ein mit TMPEG erstelltes file. Dafür fällt allerdings der Zeitaufwand fürs rendern etc. flach.

Geh einfach zum MM oder Saturn, da hast Du 14 Tage Rückgaberecht, so hab ichs mit der Bungee auch gemacht. Ich würd zu der ganz normalen PVR greifen, nicht zur 250, da hab ich auch von Problemen gehört. Wichtig: aktuelle Treiber, sauberes System und gute Kabel !!!

Mach Dir einfach Dein eigenes Bild ........ und berichte mal .....
mf666 



Anmeldungsdatum: 23.08.2003
Beiträge: 29

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrag Beitrag 46 - Verfasst am: Sa Dez 20, 2003 1:39    Titel: Antworten mit Zitat

Hi

ich überlege nun die PVR 250 zu kaufen


soll ich ? :-)

oder gibts was besseres für 160€ ?

Vielleicht auch mit 5.1 sound als eingang von Receiver ?
Meckie 



Anmeldungsdatum: 07.01.2003
Beiträge: 513

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrag Beitrag 47 - Verfasst am: Sa Dez 20, 2003 2:02    Titel: Antworten mit Zitat

Meine Meinung zu der PVR durch selber testen:

- Preis vollkommen o.k.
- Bildqualität ist wirklich in Ordnung. Im Standard-DVD-Modus wirklich sehr gut. Im Long-Play auch noch wirklich brauchbar. Sehr brauchbar.
- Sehr zuverlässig. Habe noch nie gehört, das ein Rechner mit der Karte nicht läuft.

Meine Meinung zur Vidac, durch hier lesen und durch Vidac-Streams von meinen Bekannten

- Preis viel zu teuer
- Bildqualität in den vergleichbaren entsprechenden Modi's auf jeden Fall schlechter als die PVR
- läuft in vielen Rechner schlecht bis gar nicht.


Vielleicht war das eine kleine Entscheidungshilfe.

Gruss

Meckie
_________________
P IV 2.66 GHz
786 MB DDR-Ram
GeForce Ti 4200 with AGP 8X
SIS 648 Chipset
Sony DRU-500A DVD-Brenner
PVR 250 TV-Karte
Panasonic DMR-E100
Meckie 



Anmeldungsdatum: 07.01.2003
Beiträge: 513

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrag Beitrag 48 - Verfasst am: Sa Dez 20, 2003 2:20    Titel: Antworten mit Zitat

ach jo... hab den Vorteil der Vidac verschwiegen:

- Transcoding



wenn man es denn braucht...



Zuletzt bearbeitet von Meckie
_________________
P IV 2.66 GHz
786 MB DDR-Ram
GeForce Ti 4200 with AGP 8X
SIS 648 Chipset
Sony DRU-500A DVD-Brenner
PVR 250 TV-Karte
Panasonic DMR-E100
Marlene 



Anmeldungsdatum: 01.05.2003
Beiträge: 18

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrag Beitrag 49 - Verfasst am: Sa Dez 20, 2003 10:45    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Hi

ich überlege nun die PVR 250 zu kaufen


soll ich ?  :-)

oder gibts was besseres für 160€ ?

Vielleicht auch mit 5.1 sound als eingang von Receiver ?

Hallo mf666,

Ich hatte ca. 6 Monate eine Vidac im Einsatz. Nachdem diese mitte September den geist aufgegeben hat, und Vidac sich seitdem um die gewährleistung zu drücken versucht, hab ich mir im November auch eine PVR250 zugelegt.
Die Stabilität der Karte ist im vergleich zu Vidac um Klassen besser. Mein PC ist mit der Karte noch nie ausgestiegen. Ebenso ist es mit der Bildqualität. Ich nehme hauptsächlich SciFi-Serien als SVCD auf. Es gibt bei schnellen bewegungen usw. wesentlich weniger Artefakte.

Die mitgelieferte Software kann man meines Erachtens vergessen. Die Schnitt-Software läuft auf keinem meiner PC's richtig. Der Timer ist nur ein billiger Frontend für den Windows Taskplaner, der zudem bei mir nur bei jedem 5. Versuch einen Eintrag anlegt. Er ist einfach nur für die Tonne.

Für die Software gibt es aber Free/Shareware-Alternativen.
Wenn Du da nichts findest, meld dich einfach nochmal.

Ich persönlich kann Dir die PVR250 nur empfehlen. Hätte ich die von anfang an gehabt, hätt ich mir viel Zeit und Ärger erspart.
mf666 



Anmeldungsdatum: 23.08.2003
Beiträge: 29

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrag Beitrag 50 - Verfasst am: Sa Dez 20, 2003 19:07    Titel: Antworten mit Zitat

OK, super - Danke

dann hole ich mir die PVR250 !!!!!

Aber kommt da nicht vielleicht ne neue ? Die gibt es doch schon so lange (1)

Transcoding ? Das kann ich doch mit SVCD2DVD oder? Nicht, daß ich was falsch verstanden habe. (2)

@Marlene: Klar, du kannst mir sehr gerne kurz Software nennen! (3)

Freu ich mich doch

Ich suche vor allem noch ein tolles Programm für den Schnitt OHNE neucodierung (und zwar mehrere Schnitte pro und innerhalb des .mpg).

DVD-Lab kann das leider nicht ( was ich nicht verstehe.
(2ter Schwachpunkt von DVD-lab ist übrigens, daß man JEDEN Film und jede Audiospur einzeln(!) ins Connections-Window ziehen muss. Bei 40 kleinen Filmen eine äusserst nervende Angelegenheit! Aber das passt jetzt nicht hier rein)

Im Moment nutze ich zum capturen WINDVR2 - fand ich bisher ok, aber meine Ansprüche sind gestiegen, denn für converts vom VCR kann man es vergessen wegen komischer blockbildung.

(4) Ist mit 5.1 Aufnahmen nix zu machen ?

Danke nochmal an alle!






P.S. finde es sehr ungewöhnlich, aber begrüssenswert, daß sich Frauen auch mal mit dem Thema beschäftigen.
Marlene 



Anmeldungsdatum: 01.05.2003
Beiträge: 18

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrag Beitrag 51 - Verfasst am: Sa Dez 20, 2003 22:40    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo mf666,

(1) Bis jetzt hab ich noch nicht gehört über eventuelle nachfoger. Mit neuen Karten ist das in dem Bereich immer so eine Sache. Bis da die Treiber was taugen...
(2) was Meckie meint, ist das die Vidac einen Hardware-Transcoder hat, d.h. man kann in Echtzeit Trancodieren
(3) Zum Schneiden benutze ich Mpeg2schnitt:
http://www.mdienert.de/mpeg2schnitt/index.htm
Infos und Tips dazu sowie aktuelle Betas findest Du hier:
http://forum.lucike.info/viewtop....3c3cdb6

Vor dem Schneiden musst Du den Mpeg-Stream demuxen.
Ich mache das mit PVAStrumento:
http://www.offeryn.de/

Nach dem schneiden muss das ganze natürlich wieder gemuxt werden. Das geht mit mplex1 sehr gut:
http://members.aon.at/johann.langhofer/mplex1.htm

Beim (de)muxen wird nichts neu codiert, Der Stream wird nur in getrennt in Video und Audio bzw. wieder zusammengesetzt.
PVAStrumento korrigiert dabei auch noch Timecodes usw.Geht super schnell. Die Tools haben beide GUI's und sind auch Batchfähig.

Ich habe in dem Bereich viel ausprobiert und auch lange die richtige Software gesucht. Die Lösung finde ich am besten/schnellsten und vor allem sind Bild und Ton Syncron.

Es gibt natürlich noch andere Tools wie Vidomi oder
Mpeg-Vcr, die mpeg2-streams direkt schneiden können aber mir dauerte das Schneiden damit einfach zu lange und war zu unübersichtlich bzw. die Programme stürzten etwas zu oft ab.

Als Timer hab ich mir selber was "gebastelt", so mit Online-Zugriff auf TVInfo, zusammenfassen nachfolgender Sendungen, vor/nachlauf, Optimierung unter berücksichtigung eventueller Wiederholungen usw. Ist leider noch nicht fertig.


(PS) lass dich nicht vom (vor)namen Täuschen...  
mf666 



Anmeldungsdatum: 23.08.2003
Beiträge: 29

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrag Beitrag 52 - Verfasst am: So Dez 21, 2003 2:06    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Hallo mf666,

(1) Bis jetzt hab ich noch nicht gehört über eventuelle nachfoger. Mit neuen Karten ist das in dem Bereich immer so eine Sache. Bis da die Treiber was taugen...
(2) was Meckie meint, ist das die Vidac einen Hardware-Transcoder hat, d.h. man kann in Echtzeit Trancodieren
(3) Zum Schneiden benutze ich Mpeg2schnitt:
http://www.mdienert.de/mpeg2schnitt/index.htm
Infos und Tips dazu sowie aktuelle Betas findest Du hier:
http://forum.lucike.info/viewtop....3c3cdb6

Vor dem Schneiden musst Du den Mpeg-Stream demuxen.
Ich mache das mit PVAStrumento:
http://www.offeryn.de/

Nach dem schneiden muss das ganze natürlich wieder gemuxt werden. Das geht mit mplex1 sehr gut:
http://members.aon.at/johann.langhofer/mplex1.htm

Beim (de)muxen wird nichts neu codiert, Der Stream wird nur in getrennt in Video und Audio bzw. wieder zusammengesetzt.
PVAStrumento korrigiert dabei auch noch Timecodes usw.Geht super schnell. Die Tools haben beide GUI's und sind auch Batchfähig.

Ich habe in dem Bereich viel ausprobiert und auch lange die richtige Software gesucht. Die Lösung finde ich am besten/schnellsten und vor allem sind Bild und Ton Syncron.

Es gibt natürlich noch andere Tools wie Vidomi oder
Mpeg-Vcr, die mpeg2-streams direkt schneiden können aber mir dauerte das Schneiden damit einfach zu lange und war zu unübersichtlich bzw. die Programme stürzten etwas zu oft ab.

Als Timer hab ich mir selber was "gebastelt", so mit Online-Zugriff auf TVInfo, zusammenfassen nachfolgender Sendungen, vor/nachlauf, Optimierung unter berücksichtigung eventueller Wiederholungen usw. Ist leider noch nicht fertig.


(PS) lass dich nicht vom (vor)namen Täuschen...  

(2) hmm, ach so. Na das muss nicht sein

(3) probier ich. bin gespannt!

demuxen hab ich mit SVCD2DVD bisher gemacht. Das muss nun wirklich nicht dvd-lab machen


Nutzt du nicht DVD-lab zum DVD-erstellen ?  Warum die ganzn tools ?


P.S. mit dem Namen bist de aber selber schuld *hihi*



Zuletzt bearbeitet von mf666
Marlene 



Anmeldungsdatum: 01.05.2003
Beiträge: 18

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrag Beitrag 53 - Verfasst am: So Dez 21, 2003 13:40    Titel: Antworten mit Zitat

Im moment hab ich noch keinen DVD-Brenner. Vielleicht ab Morgen, wenn ich früh genug zum Aldi komme...
Ich brenne die Streams nach dem muxen direkt mit Nero auf CD.

Demuxen muss man es auf jeden Fall, wenn man mit mpeg2schnitt arbeiten will und PVAStrumento korrigiert wie gesagt Timecodes und defekte Header usw. ausserdem erstellt es dabei eine Index-Datei für das Schnittprogramm.

Das demuxen startet mein Timer automatisch nach abschluss der Aufnahme, somit ist mir die zusätzliche Zeit 'relativ' egal. Das wichtigste ist aber, das man dadurch einen 'sauberen' Stream bekommt. Kein mir bekanntes Capture-Tool - egal ob Vidac oder Hauppauge erzeugt saubere mpeg-streams. Selbst DVB-Streams sind nicht sauber.

Ich habe die ganze sache so angelegt, das es mit wenig manuellem (zeit)aufwand funktioniert. Wenn der PC dadurch mehr machen muss, ist mir das egal. Dafür ist er ja da.


(PS) das mit dem Namen war nicht meine Idee, aber mann gewöhnt sich mit den Jahren dran...
BirdOfPrey 
Moderator


Anmeldungsdatum: 05.08.2001
Beiträge: 4804
Wohnort: NRW

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrag Beitrag 54 - Verfasst am: So Dez 21, 2003 15:18    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Es gibt natürlich noch andere Tools wie Vidomi oder
Mpeg-Vcr, die mpeg2-streams direkt schneiden können aber mir dauerte das Schneiden damit einfach zu lange und war zu unübersichtlich bzw. die Programme stürzten etwas zu oft ab.

Also mpeg-vcr läuft bei mir wunderbar. Dauert auch nicht länger als mit mpeg2schnitt. Vorteil, es kann Framegenau schneiden. Nachteil, es kostet Geld!
_________________
Yamakawa 780, FW: Sampo, im SCSI-Gehäuse
Daewoo DVD2000, FW 2.36 BETA2
Kenwood KRF-V7773D
Marlene 



Anmeldungsdatum: 01.05.2003
Beiträge: 18

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrag Beitrag 55 - Verfasst am: So Dez 21, 2003 15:58    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Also mpeg-vcr läuft bei mir wunderbar. Dauert auch nicht länger als mit mpeg2schnitt. Vorteil, es kann Framegenau schneiden. Nachteil, es kostet Geld!

Mpeg-vcr hab ich nicht stabil laufen bekommen. Es ist schon beim einlesen der Quelldateien immer eingefroren.
mf666 



Anmeldungsdatum: 23.08.2003
Beiträge: 29

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrag Beitrag 56 - Verfasst am: Di Jan 13, 2004 21:53    Titel: Antworten mit Zitat

Hi, da bin ich wieder. Wollte heute die PVR 250 holen wegen Eurer Ratschläge.


Dann hab ich den Händler wegen der Verfügbarkeit angerufen und wir sind in eine Diskussion wegen der Fähigkeiten der PVR 250.  Er berichtete
a)über Rückinfos unzufriedener Kunden bzgl. capturing
b) darüber, daß die 350 er beim mpeg2 effizienter arbeitet.
Mit eigenen Erfahrungen konnte er es nicht untermauern.

Bei mir nur staunen  ...und ich hab das Vorhaben die Karte zu holen für heute erst mal abgebrochen und von vorne angefangen mich zu erkundigen.

Ich hab ja bisher verpennt Euch mitzuteilen, daß ich ja gar kein Kabel-TV habe, sondern von SAT-Receiver und VHS capturen möchte !!

(1) Ist es also immer noch die richtige Karte für mich ? Ein Arbeitskollege hatte ja eigetnlich mir eine DVD in die Hand gedrückt, deren Material er mit der PVR 250 aufgenommen hatte!  War super !

(2) Es gibt ja auch noch die USB-Variante wie Dragonlord hier auch mir mitteilte aus einem anderen Forum:
http://technik.movie2digital.de/thread.....t102179

Wäre das nicht die coolste Lösung ??  Was spricht gegen den Einsatz der USB gegenüber der 250/350 ?  Sie hat auch Radio an Board.  Kommt die mit dem Speed hin gegenüber PCI ?  Am Laptop anschliessen wäre schon super !  Portables capturing in 720x576

(3) noch eine Kleinigkeit. Falls Entscheidung pro 350 oder USB: Kann es zu einem Konflikt der TV-Outs mit meiner GF4 mit TV-Out kommen ?

(4) Lohnt es sich das Kabeltunerteil mitzukaufen obwohl ich es nicht brauche ?


DANKE NOCHMAL !!



Zuletzt bearbeitet von mf666
kuhbaert 
V.I.P. Mitglied


Anmeldungsdatum: 12.10.2001
Beiträge: 500

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrag Beitrag 57 - Verfasst am: Mi Jan 14, 2004 10:13    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn eine Digitale Sat-Anlage vorhanden ist, würde ich für TV-Aufnahmen auf Karten wie die Vidac oder PVR verzichten und mir eine Sat Karte zulegen. Kommt halt auch darauf an wie wichtig einem das Capturen der VHS Aufnahmen ist.

Gruß

Kuhbaert
Holgers_inaktiv 



Anmeldungsdatum: 10.02.2002
Beiträge: 0
Wohnort: Köln

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrag Beitrag 58 - Verfasst am: Mi Jan 14, 2004 10:42    Titel: Antworten mit Zitat

Meines Wissens hat die Pinnacle PCTV Sat auch VHS Eingänge.
mf666 



Anmeldungsdatum: 23.08.2003
Beiträge: 29

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrag Beitrag 59 - Verfasst am: Mi Jan 14, 2004 12:26    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Wenn eine Digitale Sat-Anlage vorhanden ist, würde ich für TV-Aufnahmen auf Karten wie die Vidac oder PVR verzichten und mir eine Sat Karte zulegen. Kommt halt auch darauf an wie wichtig einem das Capturen der VHS Aufnahmen ist.

Gruß

Kuhbaert

Hallo,
da doch die SAT-Anlage vorhanden ist: Warum soll ich mir dann eine SAT-Karte holen ? Das Signal liefert doch schon der Receiver.

Das Capturen der VHS-Sachen ist sehr wichtig !


Also Doch die USB ?
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

DVD SVCD Forum Foren-Übersicht -> Vidac VMagic® und VMagic®Movie MPG-Capturekarten
Neue Antwort erstellen


 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Datenschutzerklärung


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group