DVD SVCD Forum Foren-Übersicht
FAQFAQ     SuchenSuchen     MitgliederlisteMitgliederliste     Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen     ProfilProfil     LoginLogin      RegistrierenRegistrieren 

DVD SVCD Forum Foren-Übersicht -> HTPC
Selbstbau MediaCenter und Wiedergabe von Interlace-Videos
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
rfri 



Anmeldungsdatum: 22.06.2001
Beiträge: 18

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrag Beitrag 0 - Verfasst am: Mi Dez 06, 2006 16:57    Titel: Selbstbau MediaCenter und Wiedergabe von Interlace-Videos Antworten mit Zitat

Nach der langen und problemlosen Zeit der DVD-Erstellung, dachte ich mir, warum immer Scheiben einlegen, da gibt’s doch auch PC’s die so was direkt wiedergeben können. Daher habe ich mir nun einen PC zusammengestellt/gebaut und diesen über DVI mit meinem Plasma Bildschirm verbunden, dann die interessanten Filme ins Divx gewandelt und auf der Platte abgelegt.
Eigentlich funktioniert das mit Divx und den meisten DVD-Strukturen von Platte auch tadellos, nur bei der Wiedergabe von eigenen, aus DV-Material produzierten DVD Strukturen bzw. HD-Material (Mpeg2/Sony HC3) zeigt sich bei schnellen Bewegungen/Schwenks das schon öfters beklagte „zittern“ im Bild. Das das nun mit den 50 Bildern und Interlace zusammenhängt ist mir bekannt, nur wie ich das umgehen kann und ob es überhaupt schon jemand fertig gebracht hat, eine Hardware zusammenzustellen, die das sauber über DVI wiedergeben kann, würde mich hier mal interessieren. Die Hardware meines Rechners (AMD 64/3000 mit 512MByt Speicher und HDTV geeigneter G-Karte) sollte die nötige Leistung bringen, nur über DVI läuft die Wiedergabe immer mit 60Hz! Gibt es bereits G-Karten die sich auf 50 Hz zwingen lassen und hierbei die 480/720/1080i(50Hz) Spec. sauber bringen?
Ich möchte dieses Problem auch nicht mit einer Software (Player) und dessen Wiedergabeoptionen lösen, mein Ziel ist eine Hardware die kompatibel ist und selbst produzierte Videos ohne Ruckeln und Zucken wiedergibt.

Mittlerweile gibt’s ja schon einige Karten mit HDMI-Anschluss, sind diese entsprechend einstellbar, oder gibt’s da wieder andere/neue Probleme ?



Im Voraus vielen Dank für Antworten, Tipps und Anregungen.
RFri
cool 
V.I.P. Lästerexperte


Anmeldungsdatum: 15.08.2001
Beiträge: 49627

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrag Beitrag 1 - Verfasst am: Mi Dez 06, 2006 18:11    Titel: Antworten mit Zitat

Ich brauch zwar keinen HTPC, hab aber seit kuzem einen: den ALDI 8818.
Hat Grafik mit HDMI (nVidia 7650) - daran hab ich den LCD-TV angeschlossen, alles funzt oberfein bis rauf zu 192ßx1080, 50Hz interlaced.

Man braucht bloss das richtige Werkzeug. Mit ner Standvase einen Nagel einschlagen haut eben ned so gut hin.
_________________
Wenn ich all mein Equipment aufzählen täte, ist die Seite vollgemüllt.
bergH 
Moderator


Anmeldungsdatum: 14.06.2001
Beiträge: 12915
Wohnort: Am Kamener Kreuz

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrag Beitrag 2 - Verfasst am: Mi Dez 06, 2006 21:11    Titel: Antworten mit Zitat

tach auch !

Seit wann kann ein LCD mit Interlaced umgehen, heißt darstellen.
De-INterlacen die nicht ALLE?
_________________
Gruß BergH
conan 



Anmeldungsdatum: 24.04.2002
Beiträge: 3797
Wohnort: Wohnort

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrag Beitrag 3 - Verfasst am: Mi Dez 06, 2006 22:45    Titel: Antworten mit Zitat

Die Frage der Fragen!
_________________
Das perlt jetzt aber richtig.
------
Nachtisch essen ist der erste Schritt zum Gasgrillen.
---
http://tinyurl.com/d4r54z
cool 
V.I.P. Lästerexperte


Anmeldungsdatum: 15.08.2001
Beiträge: 49627

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrag Beitrag 4 - Verfasst am: Mi Dez 06, 2006 22:49    Titel: Antworten mit Zitat

>>> bergH meinte: Seit wann kann ein LCD mit Interlaced umgehen, heißt darstellen. De-INterlacen die nicht ALLE?

Aber wah. Fernsehen ist Fernsehen. Und die Karte gibt 50Hz/interlace raus. da ruckelt nix, da zuckelt nix. Kannst ja vorbeikommen und anschauen. Aber ned meine privatesten Filme, die sind nur für meiner Mutter einzichen Sohn.
_________________
Wenn ich all mein Equipment aufzählen täte, ist die Seite vollgemüllt.
HolgerS 



Anmeldungsdatum: 14.12.2001
Beiträge: 7047
Wohnort: Köln

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrag Beitrag 5 - Verfasst am: Mi Dez 06, 2006 23:30    Titel: Antworten mit Zitat

Ich brauch kein HD-whatever Zeugs, game nich und hab glücklicherweise auch kein Problem, was immer ich gucken will, zu gucken und das ohne irgendwelches Ruckeln .....
_________________
Ach, macht doch was ihr wollt ..... aber machts wenigstens gut ......
BirdOfPrey 
Moderator


Anmeldungsdatum: 05.08.2001
Beiträge: 4804
Wohnort: NRW

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrag Beitrag 6 - Verfasst am: Do Dez 07, 2006 0:01    Titel: Antworten mit Zitat

bergH hat folgendes geschrieben:
tach auch !

Seit wann kann ein LCD mit Interlaced umgehen, heißt darstellen.
De-INterlacen die nicht ALLE?

Über HDMI deinterlacen die alle, ja.
Wobei ich der Meinung bin, das ein "ordentlicher" TV das stellenweise besser macht, als so manche Software.

Über VGA aber z.B. deinterlacen die TVs (vielfach?) nicht. Da muss dann softwaremäßig deinterlaced werden.

@ rfri
Meine Matrox G550 kann ich mit den original Matrox Treibern schon auf 50Hz einstellen.

Mein Mac erkennt, über DVI->HDMI angeschlossen, sogar automatisch, das mein Toshiba LCD-TV gerne 50 Hz hätte und stellt das automatisch ein. Bei 720p eben progressive und bei 1080i macht er sogar automatisch interlaced.

Wenn es bei Dir der original Treiber nicht kann, dann versuch es mal mit Powerstrip. Heißt das Programm so? Ich glaube ...

Gruß
_________________
Yamakawa 780, FW: Sampo, im SCSI-Gehäuse
Daewoo DVD2000, FW 2.36 BETA2
Kenwood KRF-V7773D
BPHennek 



Anmeldungsdatum: 05.06.2001
Beiträge: 6693
Wohnort: EXSIS-Elegance

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrag Beitrag 7 - Verfasst am: Do Dez 07, 2006 11:46    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Seit wann kann ein LCD mit Interlaced umgehen, heißt darstellen.


Seit es LCD-HDTV mit einem Deinterlacer gibt!
_________________
Gier und Uneinsichtigkeit fressen den Verstand!
BirdOfPrey 
Moderator


Anmeldungsdatum: 05.08.2001
Beiträge: 4804
Wohnort: NRW

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrag Beitrag 8 - Verfasst am: Do Dez 07, 2006 13:12    Titel: Antworten mit Zitat

BPHennek hat folgendes geschrieben:
Seit es LCD-HDTV mit einem Deinterlacer gibt!

Also schon immer!
_________________
Yamakawa 780, FW: Sampo, im SCSI-Gehäuse
Daewoo DVD2000, FW 2.36 BETA2
Kenwood KRF-V7773D
conan 



Anmeldungsdatum: 24.04.2002
Beiträge: 3797
Wohnort: Wohnort

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrag Beitrag 9 - Verfasst am: Do Dez 07, 2006 14:16    Titel: Antworten mit Zitat

Also wird aus 1080i 1080p?

wieso kommen dann erst jetzt sauteuere FullHd Panels auf den Markt?
_________________
Das perlt jetzt aber richtig.
------
Nachtisch essen ist der erste Schritt zum Gasgrillen.
---
http://tinyurl.com/d4r54z
cool 
V.I.P. Lästerexperte


Anmeldungsdatum: 15.08.2001
Beiträge: 49627

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrag Beitrag 10 - Verfasst am: Do Dez 07, 2006 14:18    Titel: Antworten mit Zitat

Damit Doofy und Bluto auch ihr Geld loswerden.
_________________
Wenn ich all mein Equipment aufzählen täte, ist die Seite vollgemüllt.
BirdOfPrey 
Moderator


Anmeldungsdatum: 05.08.2001
Beiträge: 4804
Wohnort: NRW

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrag Beitrag 11 - Verfasst am: Do Dez 07, 2006 14:25    Titel: Antworten mit Zitat

conan hat folgendes geschrieben:
Also wird aus 1080i 1080p?

Ja, natürlich!
TFTs können techn. bedingt nicht interlaced darstellen.

Zitat:
wieso kommen dann erst jetzt sauteuere FullHd Panels auf den Markt?

Siehe Cool!

Die Aufbereitungschips in den verbauten TVs waren bisher sowieso nicht in der Lage 1080p zu verarbeiten.
Und ich glaube auch die zZ verfügbaren True-HD Panels können das zum größten Teil noch nicht.
Also kaufen die Leute jetzt die tollen True-HD Panels um dann nächstes Jahr zu erfahren, das ihr Panel keine 1080p verarbeiten kann.

Aber aus 1080i hat der Deinterlacer für die Wiedergabe schon immer 1080p gemacht.
_________________
Yamakawa 780, FW: Sampo, im SCSI-Gehäuse
Daewoo DVD2000, FW 2.36 BETA2
Kenwood KRF-V7773D
BPHennek 



Anmeldungsdatum: 05.06.2001
Beiträge: 6693
Wohnort: EXSIS-Elegance

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrag Beitrag 12 - Verfasst am: Do Dez 07, 2006 17:26    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
...wieso kommen dann erst jetzt sauteuere FullHd Panels auf den Markt?


Schon vor einem Jahr gab es 1920x1080p Panels(bei LCD nicht bei Plasma!), nicht erst jetzt...
_________________
Gier und Uneinsichtigkeit fressen den Verstand!
BirdOfPrey 
Moderator


Anmeldungsdatum: 05.08.2001
Beiträge: 4804
Wohnort: NRW

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrag Beitrag 13 - Verfasst am: Do Dez 07, 2006 17:58    Titel: Antworten mit Zitat

BirdOfPrey hat folgendes geschrieben:

Und ich glaube auch die zZ verfügbaren True-HD Panels können das zum größten Teil noch nicht.
Also kaufen die Leute jetzt die tollen True-HD Panels um dann nächstes Jahr zu erfahren, das ihr Panel keine 1080p verarbeiten kann.

Der Begriff "Panel" ist von mir etwas ungeschickt gewählt.
Denn unter "Panel" versteht man ja eigentlich nur das Display.
Anstatt "Panel" wäre "TV" der bessere Begriff gewesen.
_________________
Yamakawa 780, FW: Sampo, im SCSI-Gehäuse
Daewoo DVD2000, FW 2.36 BETA2
Kenwood KRF-V7773D
conan 



Anmeldungsdatum: 24.04.2002
Beiträge: 3797
Wohnort: Wohnort

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrag Beitrag 14 - Verfasst am: Do Dez 07, 2006 20:52    Titel: Antworten mit Zitat

Das verwirrt mich.

Also gibts zur Zeit kein 1080p Zuspieler,aber die die Hd-Ready Lcd`s haben Chips, schon seit einem Jahr, die es im Tv zu 1080p rechnen können?Wieso verbaut man diese nich in einem Player?

Irgendwie glaub ich noch nich so richtig daran,dass aus 1080i so einfach 1080p wird.
_________________
Das perlt jetzt aber richtig.
------
Nachtisch essen ist der erste Schritt zum Gasgrillen.
---
http://tinyurl.com/d4r54z
bergH 
Moderator


Anmeldungsdatum: 14.06.2001
Beiträge: 12915
Wohnort: Am Kamener Kreuz

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrag Beitrag 15 - Verfasst am: Do Dez 07, 2006 21:09    Titel: Antworten mit Zitat

tach auch !

Sach ma merkt Ihr noch was ?

Echtest TV ist oft noch echt Interlaced!
Das will ich doch gar nicht De-Interlaced haben, da gehen doch Bildinformationen verloren.
Wer will schon verwischte Fussballer sehen?

Und jetzt kommt Ihr.
_________________
Gruß BergH
BirdOfPrey 
Moderator


Anmeldungsdatum: 05.08.2001
Beiträge: 4804
Wohnort: NRW

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrag Beitrag 16 - Verfasst am: Do Dez 07, 2006 22:14    Titel: Antworten mit Zitat

conan hat folgendes geschrieben:
Also gibts zur Zeit kein 1080p Zuspieler,aber die die Hd-Ready Lcd`s haben Chips, schon seit einem Jahr, die es im Tv zu 1080p rechnen können?

Wer behauptet denn so etwas? Ich weiß überhaupt nicht, ob es schon TVs auf dem Markt gibt, die 1080p verarbeiten können.
Entsprechende Chips, die das verarbeiten können, gibt es inzwischen aber.

Zitat:
Wieso verbaut man diese nich in einem Player?

Wird kommen. Bzw. Kauf Dir "demnächst" die neue PS3. Die kann 1080p ausgeben.
Aber es gibt eh noch keine entsprechenden Filme auf Scheiben zu kaufen. Von daher ...

Zitat:
Irgendwie glaub ich noch nich so richtig daran,dass aus 1080i so einfach 1080p wird.

Aha, dann schalt bitte mal bei Deinem PC den Deinterlacer im Software Player ab. Und dann spiel mal interlaced Material ab. Was siehst Du? Richtig, Kammeffekte.
Siehst Du die bei einem LCD-TV? Nein? Warum nicht? Richtig, weil die Bildaufbereitung das Material Deinterlaced.

Was glaubst Du, warum es so wichtig ist, was für ein Deinterlacer in einem LCD-TV verbaut wurde?

EDIT: Ich denke, das dürfte auch BergHs saublöden Kommentar beantwortem *DuckUndWeg*
_________________
Yamakawa 780, FW: Sampo, im SCSI-Gehäuse
Daewoo DVD2000, FW 2.36 BETA2
Kenwood KRF-V7773D
cool 
V.I.P. Lästerexperte


Anmeldungsdatum: 15.08.2001
Beiträge: 49627

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrag Beitrag 17 - Verfasst am: Do Dez 07, 2006 23:16    Titel: Antworten mit Zitat

Das weltgrößte 720p-Display steht im Footballstadium der Miami Dolphins. Es dient als Anzeige- und Werbetafel und hat eine Bildschirmdiagonale von 1750 Zoll (44,5 Meter) und ist aus LEDs zusammengesetzt.

Das weltgrößte 1080p-Display steht auf der Tokioter Pferderennbahn. Es hat die Abmaße 66,5 x 11,3 Meter (751,45 m²) und auf diesem können gleichzeitig drei Videoeinblendungen nebeneinander dargestellt werden.

Die Anzeigetafel wurde aus 35 Mitsubishi Aurora Vision LED-Displays zusammengesetzt und diese werden mit analogen Hi-Vision HD-Signalen direkt von der Rennbahn gespeist. Für HD-Filme eignet es sich mit einem Seitenverhältnis von 5,89:1 weniger, da dieses kein gängiges Seitenverhältnis ist, es sei denn man stellt ebenfalls mehrere Filme nebeneinander dar
_________________
Wenn ich all mein Equipment aufzählen täte, ist die Seite vollgemüllt.
Kika 
Moderator


Anmeldungsdatum: 11.06.2001
Beiträge: 3397
Wohnort: Nahe München

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrag Beitrag 18 - Verfasst am: Fr Dez 08, 2006 3:17    Titel: Antworten mit Zitat

Die Aussage, dass bei HDMI-Übertragung automatisch deinterlaced wird, war Unsinn - das Gegenteil ist der Fall.
HDMI-Übertragung bedeutet, dass das Signal so weit irgend möglich überhaupt nicht verändert wird - das ist der SINN von HDMI.
Und das ist auch der Grund, warum bei wirklich guten DVD-Playern das Bild via HDMI durchaus schlechter sein kann es das via RGB. Bei RGB und S-Video haben gute Player aufwändige Filter, während bei HDMI genau diese Filter ausgeschaltet sind.

Wenn ich meinen Xelos A37 mit interlaced Video vom PC aus via DVI füttern will, benutze ich als Player VLC, der kriegt das hin. ;) Das sind dann 50 FpS, die geliefert werden.
BPHennek 



Anmeldungsdatum: 05.06.2001
Beiträge: 6693
Wohnort: EXSIS-Elegance

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrag Beitrag 19 - Verfasst am: Fr Dez 08, 2006 9:40    Titel: Antworten mit Zitat

@rfri,

Zitat:
Eigentlich funktioniert das mit Divx und den meisten DVD-Strukturen von Platte auch tadellos, nur bei der Wiedergabe von eigenen, aus DV-Material produzierten DVD Strukturen bzw. HD-Material (Mpeg2/Sony HC3) zeigt sich bei schnellen Bewegungen/Schwenks das schon öfters beklagte „zittern“ im Bild.


Also es zittert nichts bei Einspielung in meinen Full HDTV(1080/50i) vom:

- Sony HDR-HC3 über HDMI/DVI
- Pinnacle ShowCenter 200 über den hochauflösenden Komponenteneingang mit Streams vom PC aus
- HDMI DVD-Player Denon 1920

Über die Grafikkarte des PCs spiele ich allerdings nichts in meinen HDTV ein, das macht das Pinnacle ShowCenter 200 über die Netzwerkverbindung (Kabel) viel besser bei Multimedia-Dateien.
_________________
Gier und Uneinsichtigkeit fressen den Verstand!
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter

DVD SVCD Forum Foren-Übersicht -> HTPC
Neue Antwort erstellen


 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Datenschutzerklärung


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group