DVD SVCD Forum Foren-Übersicht
FAQFAQ     SuchenSuchen     MitgliederlisteMitgliederliste     Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen     ProfilProfil     LoginLogin      RegistrierenRegistrieren 

DVD SVCD Forum Foren-Übersicht -> DVB-C/-S/-T
Newbie - Einstieg in DVB-T
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Reinhard S. 



Anmeldungsdatum: 27.04.2002
Beiträge: 127

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrag Beitrag 0 - Verfasst am: Do Nov 16, 2006 12:31    Titel: Newbie - Einstieg in DVB-T Antworten mit Zitat

Servus@all,

so - nun ist es so weit: unsere Technik auf & unter Dach (LNB, Multiswitch, Einspeisung terrestrisch) ist digitaltauglich gemacht worden - nun kann das Experiment "DVB-T" beginnen ;-).

Fürs Wohnzimmer hab' ich erst mal einen Dual-DVB-T-Receiver gekauft - fürs Aufzeichnen von Sendungen am PC such' ich jetzt eine Lösung. Ziel ist also die Aufzeichnung von DVB-T am PC, das Rausschneiden von Werbung und das Brennen auf DVD.

Mit Google fand ich nun DVB-T-Karten wie Terratec Cinergy 1200-T, ... 1400-T, Cinergy T2, USB2-Sticks, WinTV Nova-T ... und (vielleicht nicht mehr aktuelle?) Testberichte von "super" bis "Mist".

Fragen:
  • Welche Karte soll ich nehmen? PCI oder USB?
  • Geh' ich Recht in der Annahme, dass ich mit diesen Karten dann einen MPEG-Strom auf die Festplatte krieg', den ich dann mit einer Videoschnitt-SW (z.B. Canopus Edius) bearbeiten kann (Werbung raus, Logo abdecken etc.)?
  • Mit welchen Stolpersteinen ist sonst noch zu rechen?

Bitte um sachdienliche Hinweise für den Anfang...

Thx
Reinhard
bergH 
Moderator


Anmeldungsdatum: 14.06.2001
Beiträge: 13036
Wohnort: Am Kamener Kreuz

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrag Beitrag 1 - Verfasst am: Do Nov 16, 2006 12:44    Titel: Antworten mit Zitat

tach auch !

LNB Multiswitch ß
Sowas braucht man für Satellit

Ansonsten:
Man bekommt den Stream so wie er vom Satelliten oder von der Antenne (DVB-T ) kommt.

Terratec, Twinhang Technisat Air Star sind die gängigen Marken.
USB ist imho nicht so gut, da man da auf dei Treiber und die Software vom Anbieter angewiesen ist.
Für PCI gibt es Freeware und gute , preiswerte Programme .

Mein Favorit www.dvbviewer.com.
Da mal schaue was er kann (15 Euro ) und welche Karten unterstützt werden.

Es gibt für DVB-T auch noch USB Sticks. aber da gilt dasselbe wie für USB-Boxen.

Man nimmt die Streams und repariert/demultiplexed die dann mit ProjectX (oder PVAstrumento) und Schneidet und Muxed sie dann mit Cuttermaran oder MPEG2Schnitt.

ODER füttert damit ein DVD Authoringprogramm.

Problem bei DVB-T (und seltener bei S) ist , daß einige Sender nicht mit DVD Auflösungen senden,
sondern eher krumme DVB- Auflösungen 5**x576.
Damit haben viele DVD Player Probleme.
Da muß man dann umwandeln.
Ist es 480*576 ist das SVCD Auflösung , die man auf SVCD kompatibel , oder auf DVD tricksen kann.
Viele Player (die meisten) spielen das ab.

Dazu gibt es viele Anleitungen. Hier und anderswo im Netz.
Wenn Du irgendwo Probleme hast meldest Du Dich nochmal.
_________________
Gruß BergH
Reinhard S. 



Anmeldungsdatum: 27.04.2002
Beiträge: 127

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrag Beitrag 2 - Verfasst am: Do Nov 16, 2006 13:51    Titel: Antworten mit Zitat

Servus,

danke für den Input - dann werd' ich mich mal um eine Terratec umschauen. Meine vorhandene Canopus-SW (Edius, Procoder), wo ich mich schon auskenn', ist da nicht zu gebrauchen?

Thx
Reinhard
ThomasS 



Anmeldungsdatum: 06.06.2001
Beiträge: 801
Wohnort: Bayern

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrag Beitrag 3 - Verfasst am: Do Nov 16, 2006 15:22    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Reinhard,

ich habe gleich mit der Verfügbarkeit von DVB-T (für TV-Mitschnitte) das analoge Zeugs in die Ecke gestellt.

Tools, wie bergH schreibt sind top, kann ich auch nur empfehlen:

- als reiner Recorder-PC ein älterer P IV mit ner DVB-T-Karte von Hauppauge
- DVBViewer ist wirklich toll
- Als Timer verwende ich www.videotimer.de/ - aus Tradition, das geht mit DVBViewer auch.
- ProjectX ist MUß, da die Streams öfter mal irgend eine Macke haben. Damit brauchst Du Dich danach um nix mehr kümmern.
- Mir persönlich gefällt Cuttermaran besser - ist aber imho reine Geschmackssache.

Das mit den DVDs spare ich mir inzwischen meistens. Bei den Preisen für externe HDs (meine lezte: 320Gig für 110€) ists fast schade um die Arbeit.

Ein Kinofilm mit ca. 90min hat so 1,7 bis knapp 2Gig.

Anfangs war die Quali meist richtig mies. Inzwischen kann man auch die Privaten ganz gut anschauen.
Die Öffentlich-Rechtlichen finde ich jetzt richtig gut.

Insgesamt, auch wenn die Privaten hie und da verblocken ist der Gesamteindruck imho "gefälliger" als meine mit Procoder gewandelten Analogaufnahmen (Rauschen in der analogen Quelle).
_________________
Viele Grüße von ThomasS
std 



Anmeldungsdatum: 01.02.2002
Beiträge: 839
Wohnort: NRW

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrag Beitrag 4 - Verfasst am: Do Nov 16, 2006 21:08    Titel: Antworten mit Zitat

vielleicht sollte man erstmal klären ob hier per Satellit oder terrestrisch empfangen wird ;)
_________________
MfG   Stefan
Reinhard S. 



Anmeldungsdatum: 27.04.2002
Beiträge: 127

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrag Beitrag 5 - Verfasst am: Sa Nov 18, 2006 8:16    Titel: Antworten mit Zitat

std hat folgendes geschrieben:
vielleicht sollte man erstmal klären ob hier per Satellit oder terrestrisch empfangen wird ;)

Genau dieses Thema wollte ich jetzt mal anschneiden, nachdem ich die Geschichte überschlafen hab'...

Theoretisch müssten nach meiner Umrüstung der Satellitenanlage auch alle (werbeverseuchten) "Ausländer" über den Satellit kommen - und wenn ORF1 & ORF2 nicht verschlüsselt wären, könnte ich mir diese auch über DVB-S holen und auf DVB-T verzichten.

Steck' ich mir jetzt - wegen der blödsinnigen Verschlüsselung bei -S - nun 2 Karten (DVB-S & DVB-T) in den Rechner?
cool 
V.I.P. Lästerexperte


Anmeldungsdatum: 15.08.2001
Beiträge: 50987

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrag Beitrag 6 - Verfasst am: Sa Nov 18, 2006 12:48    Titel: Antworten mit Zitat

Abeshen davon, dass ich TV für Totalverblödung halte (ist Ansichtssache, jeder wie er will), empfange ich alles, was superintelligent macht, über Satellit (auch ÖRFe und ATV - wofür ein Deutscher beispielsweise eh keine Lizenz bekäme, also warum lange danach fragen, wer lang fragt, geht weit irre oder wird allmählich irre).

Wie der Name sagt, ist terrestrisch eh bloss beschränkt zu empfangen (nichtmal ich als Zentralraumösterreicher kann per DVB-T die ÖRFe empfangen). Also beschränkt sich für MICH das Problem auf sinnlos rausgeschmissene 50 € für nen niedlichen USB-T Stick.

Hätt mir besser ein paar Packerl Cappuccinoe gekauft oder ein Mädel auf einen ebensolchen eingeladen.

TeeVau kills brain - ausser man hat keins.

PS: als Steigerung könnte man noch eine DVB-S2-Karte reinpacken oder so ein externes Dingens um € 299 ins Wohnzimmer stellen.

PPS: seid ihr beim Eurolotto leer ausgegangen? Vermutlich zahlen diese Idiotensteuer nur Leut, die (zu) viel fernsehen.
Ihr seht also schon die Folgen !!! Rauchen, fernsehen, lottospielen sollte man (zum Schutz der Bevölkerung) einfach verbieten

_________________
Wenn ich all mein Equipment aufzählen täte, ist die Seite vollgemüllt.
Reinhard S. 



Anmeldungsdatum: 27.04.2002
Beiträge: 127

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrag Beitrag 7 - Verfasst am: Di Dez 12, 2006 22:44    Titel: Antworten mit Zitat

Hi,

das Schicksal wollte es so - mein analoger (Dual-)SAT-Receiver hat das Zeitliche gesegnet, eine kurzfristige Lösung fürs Wohnzimmer musste her: ein Topfield 5000 (mit integrierter HDD) wurde es nun - vor allem, weil er per USB Zugriff auf die Daten der HDD erlaubt.

Ich hab' bereits die Connection Receiver -> PC geschafft und eine *.rec-Datei auf den PC geholt. Die Frage ist nun: wie verarbeite ich die *.rec-Datei zu einer DVD?

Hier steht ein Weg der DVD-Erstellung beschrieben - es wird die (kostenpflichtige) SW "dvr-studio" verwendet.

Im Prinzip möcht' ich ja nur aus der *.rec-Datei die Werbung raus schneiden und ein handelsübliches mpg daraus erzeugen, damit ich es mit meinem alten SPU authoren und mit Nero brennen kann (oder wird's komplizierter, wenn DD ins Spiel kommt?).

Bevor ich mir die SW kauf': ist das eine gute Lösung oder gibt's einfachere/bessere? Eventuell auch Freeware? Bitte um Tipps & eventuell Links.

Thx
Reinhard
cool 
V.I.P. Lästerexperte


Anmeldungsdatum: 15.08.2001
Beiträge: 50987

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrag Beitrag 8 - Verfasst am: Mi Dez 13, 2006 0:28    Titel: Antworten mit Zitat

Mal ne Frage: WIE SCHNELL werden bei deinem Receiver Daten per USB rübergeschaufelt?

Habe nämlich einen SEG62 mit 80GB Festplatte, bin eigentlich zufrieden mit dem Gerät, rüberschaufeln muss ich selten, da ich eh (zur Not, selten gebraucht, bloss für Bully & Co & So) eine SAT-Karte im PeeCee habe.

Der SEG legt 4-GB-Files an (bis die Platte voll ist) und in die schreibt er dann die Videos rein (bis zu 3 Sendungen gleichzeitig, dieweil man ein viertes Programm ansehen kann). Das USB-Gedöhns schafft er mit einem müden, mittelmässigen, aber funzenden Programm mit ~ 2 MB/s

Nicht die Welt, aber da es über nen Notbuck meist auf einen 4GB Stick geschaufelt wird, muss ich ned danebenstehen und zusehen. Am Stick liegt dann ein MPG2-File vor, das ruckzuck geschnitten und auf DVD gebrannt ist.

Den Klunker gibts/gabs um ~ 170 € bei t-online, neuerdings auch mit sinnloser 160 GB Platte. Gut ist der eingebaute Doppeltuner (zwei Eingänge, zwei Ausgänge).
_________________
Wenn ich all mein Equipment aufzählen täte, ist die Seite vollgemüllt.
Reinhard S. 



Anmeldungsdatum: 27.04.2002
Beiträge: 127

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrag Beitrag 9 - Verfasst am: Mi Dez 13, 2006 8:25    Titel: Antworten mit Zitat

cool hat folgendes geschrieben:
Mal ne Frage: WIE SCHNELL werden bei deinem Receiver Daten per USB rübergeschaufelt? ... Das USB-Gedöhns schafft er mit einem müden, mittelmässigen, aber funzenden Programm mit ~ 2 MB/s


Detto, knapp 2 MB/s im Turbo-Modus.

Ich hab' das Teil ja erst seit gestern, bin also noch im Probier-Stadium. Der erste Eindruck: auch wenn das Gerät als leise gilt, stört mich das HDD-Geräusch (OK, ich bin in dem Punkt überempfindlich) - ich denk über den Bau einer Schallschutzaube nach. Oder ich tausch' die HDD gegen eine leisere/größere aus (vermutlich erst nach der Garantiezeit) - angeblich geht das.

---

Können jemand jetzt etwas zur Klärung meiner obigen Frage

Reinhard S. hat folgendes geschrieben:
Ich hab' bereits die Connection Receiver -> PC geschafft und eine *.rec-Datei auf den PC geholt. Die Frage ist nun: wie verarbeite ich die *.rec-Datei zu einer DVD?


beitragen (siehe detailierte Frage 2 Postings oberhalb)?

Thx
Reinhard
bergH 
Moderator


Anmeldungsdatum: 14.06.2001
Beiträge: 13036
Wohnort: Am Kamener Kreuz

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrag Beitrag 10 - Verfasst am: Mi Dez 13, 2006 10:15    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Reinhard !

Ich hab' das jetzt 100+3 Mal geschrieben.(Deshalb hier nur die Kurzfassung)
Demultiplexen mit ProjectX oder PVAstrumento
Schneiden (und auf Wunsch muxen) mit Cuttermaran oder MPEg2Schnitt.
Bei Cuttermaran kann man einen freien Encoder , oder TMPGENc 2.5* einbinden, dann schneidet er Framegenau, sonst nur an I-Frames)
Alles Freeware alles gut.
Aus den Ergebnissen lassen sich DVDs erzeugen.

Hier und im Netz findest Du TONNEN an Info dazu.

Für Project X sei mal das deutsche Forum von Lucike wärmstens empfohlen.
_________________
Gruß BergH
Reinhard S. 



Anmeldungsdatum: 27.04.2002
Beiträge: 127

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrag Beitrag 11 - Verfasst am: Mi Dez 13, 2006 16:16    Titel: Antworten mit Zitat

HI,

danke ... dann hab' ich den Winter über viel zu tun ... scheint eine "Forschungsarbeit" zu sein.

MfG
Reinhard
bergH 
Moderator


Anmeldungsdatum: 14.06.2001
Beiträge: 13036
Wohnort: Am Kamener Kreuz

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrag Beitrag 12 - Verfasst am: Mi Dez 13, 2006 16:32    Titel: Antworten mit Zitat

tach auch !

Nee!
Da ist alles schon erforscht und kann nachgelesen werden.
Cuttermaran erklärt sich (fast) von selber , ProjectX muß man nur compilieren.
Wie wird in Forum von Lucike erklärt.
Danach läßt man seinen Film da durchlaufen und gut ist.
Bei problemen 1 -2 spezielle Einstellungen, aber das steht auch in den Anleitungen und im Forum.

ich hab das innerhalb von ein paar Stunden draufgehabt.

Bei speziellen Fragen : Einfach nochmal melden.
_________________
Gruß BergH
cool 
V.I.P. Lästerexperte


Anmeldungsdatum: 15.08.2001
Beiträge: 50987

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrag Beitrag 13 - Verfasst am: Mi Dez 13, 2006 17:42    Titel: Antworten mit Zitat

Falls du dir ProjectX antun willst, such ein bisserl, gibts auch fertigkompiliert.

Ich machs bei Video so:

von SAT-HD aufn PC rüberziehen (wenn nicht schon am PC aufgenommen)
Film mit WOMBLE schneiden
dann mit DVDpatcher auf "meine Norm" bringen: MPG2 720x576, 25 f, 3500 Kb, Ton 192 Kb, 48kHz
dann mit Powertools authoren, Bildchen & Menus dazu --> VIDEO_TS auf HD, Kontrolle, ob alles in Ordnung
mit Nero brennen
fertich.


wer weiss Rat?

Hatte gestern zum ERSTEN Mal (!) folgendes Problem:

2 Videos wie oben liegen als perfekte MPGs vor, KEINE Tonasynchronität !
Nach DVD-Fertigstellung mit Powertools ist plötzlich ~ 15 Minuten vor Schluss schlagartig schwere Asynchronität vorhanden.

Da nützt auch ProjectX (vorher bei MPG bzw. nachher bei VOB) nix.

What can this sein?

Die Filme sind zusammen 7.9 GB lang, natürlich liegt nach Schrumpfung die Asynchronität noch immer vor. Ich hau bald den Hut drauf, sind zwei Rosamunde Piltscher Filme für ne Weibsperson. Mag BauerTuuls die Rosamunde ned ? ? ? Von den Wildegger Herzknaben hab ich keine Filme, dann wärs vielleicht ebenso ....
_________________
Wenn ich all mein Equipment aufzählen täte, ist die Seite vollgemüllt.
std 



Anmeldungsdatum: 01.02.2002
Beiträge: 839
Wohnort: NRW

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrag Beitrag 14 - Verfasst am: Mi Dez 13, 2006 18:05    Titel: Antworten mit Zitat

naja,

Wege zur DVD gibts ja viele. Reinhards Problem ist ja eher das die Dateien in einem Receivereigenen Format vorliegen.

@Reinhard,

guck doch mal bei Topfield. da sollte es eine Soft geben um die Files am PC einlesen und weiterverarbeiten zu können
_________________
MfG   Stefan
cool 
V.I.P. Lästerexperte


Anmeldungsdatum: 15.08.2001
Beiträge: 50987

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrag Beitrag 15 - Verfasst am: Mi Dez 13, 2006 19:45    Titel: Antworten mit Zitat

std hat folgendes geschrieben:
Reinhards Problem ist ja eher das die Dateien in einem Receivereigenen Format vorliegen.

Falschen Receiver gekauft? War der Appetit grösser als der Hunger?

Mein SEGerlein liefert MPG - wie sichs gehört.

Aber ein passendes Programm sollte (!) IMMER dabei sein.

Ich wär schon schön angefressen, wenn es erst wandeln müsste :-|
_________________
Wenn ich all mein Equipment aufzählen täte, ist die Seite vollgemüllt.
std 



Anmeldungsdatum: 01.02.2002
Beiträge: 839
Wohnort: NRW

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrag Beitrag 16 - Verfasst am: Mi Dez 13, 2006 19:52    Titel: Antworten mit Zitat

wird schon Mpeg sein, nur irgendwie "verpackt" . Es wird ja der Originalstream aufgenommen. Kann ja auch nicht sooo schwer sein da dran zu kommen. Topfield hat ja ne große Anhängerschar.
Weiterhelfen sollten

www.digitalfernsehen.de oder das Topfieldforum: http://board.topfield.de/
_________________
MfG   Stefan
bergH 
Moderator


Anmeldungsdatum: 14.06.2001
Beiträge: 13036
Wohnort: Am Kamener Kreuz

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrag Beitrag 17 - Verfasst am: Mi Dez 13, 2006 20:24    Titel: Antworten mit Zitat

std hat folgendes geschrieben:
naja,

Wege zur DVD gibts ja viele. Reinhards Problem ist ja eher das die Dateien in einem Receivereigenen Format vorliegen.

@Reinhard,

guck doch mal bei Topfield. da sollte es eine Soft geben um die Files am PC einlesen und weiterverarbeiten zu können


tach auch !

ProjectX hat eine Option nach Topfieldplatten zu scannen, so daß ich annehme PX kann die Topfield Files auch lesen.
_________________
Gruß BergH
Reinhard S. 



Anmeldungsdatum: 27.04.2002
Beiträge: 127

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrag Beitrag 18 - Verfasst am: Do Dez 14, 2006 10:10    Titel: Antworten mit Zitat

cool hat folgendes geschrieben:
Falls du dir ProjectX antun willst, such ein bisserl, gibts auch fertigkompiliert.


Die Kompiliererei und besonders der Download haben mich da erst mal abgeschreckt - um die 200 MB DL bei normalem ISDN ... nur wenns gar nicht anders geht.

Werd' ich mal eine aktuelle *.exe suchen...

Thx
Reinhard
cool 
V.I.P. Lästerexperte


Anmeldungsdatum: 15.08.2001
Beiträge: 50987

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrag Beitrag 19 - Verfasst am: Do Dez 14, 2006 13:13    Titel: Antworten mit Zitat

200 MB ?

Das ist doch viel kürzer ... eine Exe brauchst du nicht unbedingt, bloss das JAVA-Zeuchs und die *.jar


_________________
Wenn ich all mein Equipment aufzählen täte, ist die Seite vollgemüllt.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter

DVD SVCD Forum Foren-Übersicht -> DVB-C/-S/-T
Neue Antwort erstellen


 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Datenschutzerklärung


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group