DVD SVCD Forum Foren-Übersicht
FAQFAQ     SuchenSuchen     MitgliederlisteMitgliederliste     Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen     ProfilProfil     LoginLogin      RegistrierenRegistrieren 

DVD SVCD Forum Foren-Übersicht -> Vidac VMagic® und VMagic®Movie MPG-Capturekarten
Vidac VMagic DVB-S Ultra
Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
derpepe 



Anmeldungsdatum: 29.02.2004
Beiträge: 7

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrag Beitrag 0 - Verfasst am: So Feb 29, 2004 3:49    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo!

Ich bin neu hier und auf der Suche nach der Capture-Karte für mich.
Ich habe die Vidac VMagic DVB-S Ultra ins Auge gefasst.

Meine Fragen:
1. Beziehen sich die Beschwerden über die Vidac-Karten nur auf den bei manchen Karten enthaltenen Tuner?
2. Wenn ich einen DivX-Film auf der Festplatte habe und diesen als MPEG2 codieren will für eine SVCD, bringt mir der Hardware-Transcoder der VMagic DVB-S Ultra etwas? Kann der das?
3. Wenn ich bei einer MPEG2-Datei die Datenrate ändern will, ist das mit der VMagic DVB-S Ultra möglich?
4. Kann ich direkt Digital-TV aufnehmen über die Karte, sprich: keine Qualitätseinbußen!?
5. Soweit ich weiß wird bei Capturen über DVB-S der Stream direkt in eine Datei geschrieben. Stimmt das?

Vielen Dank schonmal für Eure Antworten

Liebe Grüße

derPepe
kuhbaert 
V.I.P. Mitglied


Anmeldungsdatum: 12.10.2001
Beiträge: 500

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrag Beitrag 1 - Verfasst am: So Feb 29, 2004 11:09    Titel: Antworten mit Zitat

Soweit ich weis hat noch keiner hier im Forum eines der Vmagic DVB Produkte (wenn doch, hat er sich noch nicht getraut das zu verraten.)

Aber ich versuche dir mal soweit zu helfen.

Zitat:
1. Beziehen sich die Beschwerden über die Vidac-Karten nur auf den bei manchen Karten enthaltenen Tuner?


nein, sondern hauptsächlich auf deren abenteuerliche Treiber und Software, die einen den letzten Nerv rauben ....

Zitat:
2. Wenn ich einen DivX-Film auf der Festplatte habe und diesen als MPEG2 codieren will für eine SVCD, bringt mir der Hardware-Transcoder der VMagic DVB-S Ultra etwas? Kann der das?


die normalen Vmagic konnten das ....

Zitat:
3. Wenn ich bei einer MPEG2-Datei die Datenrate ändern will, ist das mit der VMagic DVB-S Ultra möglich?


vermutlich ja, halt neuencodieren - wenn es nur um das einschrumpfen um ein paar Prozent geht, ist aktuelle Requantisiersoftware (rejig / DVDSchrink usw) sowohl von der Qualität als auch von der Geschwindigkeit besser.
Falls du vor hast aus den DVB Streams SVCDs zu machen, dann lege dir lieber noch einen DVDBrenner zu, das spart Zeit und Nerven.

Zitat:
4. Kann ich direkt Digital-TV aufnehmen über die Karte, sprich: keine Qualitätseinbußen!?


Das ist das mindeste das ich von einer DVB Karte erwarte

Zitat:
5. Soweit ich weiß wird bei Capturen über DVB-S der Stream direkt in eine Datei geschrieben. Stimmt das?


Ja ..... (bzw. wenn du willst auch in 2, nämlich Audio und Video getrennt)


Gruß

Kuhbaert
derpepe 



Anmeldungsdatum: 29.02.2004
Beiträge: 7

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrag Beitrag 2 - Verfasst am: Mo März 01, 2004 7:44    Titel: Antworten mit Zitat

Erstmal vielen Dank für Deine zügige Antwort!

Also auf abenteuerliche Treiber möchte ich mich eigentlich nicht einlassen, ich steh mehr auf Sachen die funktionieren

Also das mit der Hardwarebeschleunigung wäre das einzige was mich da interessiert, v.a. DivX-Filme in MPEG2-Files umwandeln.

Was den DVD-Brenner betrifft: Ich hab Deinen Tipp gerne angenommen und mir grad nen Pioneer DVR-107 bestellt

Welche Karte wäre dann empfehlenswert für meine Zwecke? Soweit ich weiß existieren auf dem deutschen Markt lediglich die Vidac-Karten die MPEG-Hardwarekompression können... Gibt's da echt nix anderes oder kenn ich nur nix?

Und zwecks DVB-S dann die Hauppauge-Karte?! Taugt die was? Oder bin ich da an der falschen Stelle um die Frage zu stellen? (Man will ja nicht gleich Off-Topic werden hier als Neuling)
BirdOfPrey 
Moderator


Anmeldungsdatum: 05.08.2001
Beiträge: 4804
Wohnort: NRW

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrag Beitrag 3 - Verfasst am: Mo März 01, 2004 17:19    Titel: Antworten mit Zitat

Hi ...

was möchtest Du mit dem Rechner denn machen?

Wenn Du nur DVB-Streams aufzeichnen (streamen) möchtest und DivX nach mpeg2 kodieren, kannste Dir jede Capturekarte sparen.
Hol Dir für 60€ eine DVB-S Karte und gut ist. Vielleicht noch für 50€ CCE-Basic. Dann kannste eigentlich alles machen, was Du möchtest.

Aus Erfahrung mit der alten Karte kann ich behaupten, das ein 2500+ mit CCE schneller ist als mit einer Vidac.
Bei DivX sowieso.

Hol Dir für das Geld also lieber neue Hardware. Da haste mehr von.

Die Hauppauge DVB-Karten sind OK! Nur ein wenig teuer. Eine zur Nova Baugleichen Karte bekommste z.B. hier. Hm, finde im Moment allerdings keine auf den Seiten.
Aber auch die SkyStar2 ist nicht schlecht. Die habe ich in meinem PC und bin recht zufrieden.

Gruß
_________________
Yamakawa 780, FW: Sampo, im SCSI-Gehäuse
Daewoo DVD2000, FW 2.36 BETA2
Kenwood KRF-V7773D
derpepe 



Anmeldungsdatum: 29.02.2004
Beiträge: 7

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrag Beitrag 4 - Verfasst am: Mo März 01, 2004 17:26    Titel: Antworten mit Zitat

Danke für den Tipp, aber wtf ist ein/eine CCE-Basic?!
Meinst Du die Karte
http://www.usa-x.org/1shop/product_info.php?products_id=97
als gut?!

Was brauch ich da eigentlich dass ich meinen Digital-Receiver stehen lassen kann (ich hab nur 1 Anschluss für F-Stecker hier)? Am liebsten würd ich ja den Digi-Receiver dran lassen, zusätzlich nen analog-Receiver dranhängen und den PC über die DVB-S-Karte....
Multischalter oder so braucht man da glaub ich, kein Plan?!

Was ich will fragst Du?
1. Fernsehen auf DVD bannen (also als MPEG2 codieren bzw. codiert lassen)
2. DivX-Filme in MPEG2 für DVD codieren

Ich will ja in Hardware investieren! Nur was solls denn bitte sein?!
derpepe 



Anmeldungsdatum: 29.02.2004
Beiträge: 7

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrag Beitrag 5 - Verfasst am: Mo März 01, 2004 17:28    Titel: Antworten mit Zitat

Ah, sorry, hab grad kapiert das CCE = Cinema Craft Encoder Basic
Dachte das ist eine MPEG2-Hardware-Encoder-Transcoder-Karte... Gibts sowas?
kuhbaert 
V.I.P. Mitglied


Anmeldungsdatum: 12.10.2001
Beiträge: 500

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrag Beitrag 6 - Verfasst am: Di März 02, 2004 10:10    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Ich will ja in Hardware investieren! Nur was solls denn bitte sein?!


Mit "in Hardware investieren" meinte BOB in Prozessorleistung investieren.

Ein einigermassen schnelles System (z.b. 2.400+) ist in Verbindung mit dem CCE wenigstens genauso schnell als die Vmagic auf ner 1 Ghz Maschine.

Zumindest bei den alten Karten, aber ich glaube nicht das die großartig gezaubert haben.

Was hat den dein System derzeit so zu bieten ?

Gruß

Kuhbaert
derpepe 



Anmeldungsdatum: 29.02.2004
Beiträge: 7

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrag Beitrag 7 - Verfasst am: Di März 02, 2004 12:34    Titel: Antworten mit Zitat

Kann mich ned beschweren:

Asus P4C800-E Deluxe
Intel Pentium 4 3,0 GHz ("Northwood", 800 MHz FSB)
2x G.E.I.L. DIMM 512 MB (DDR400, Ultra Series, 2x256MB CL 2,3.0)
2x Hitachi HDS722580VLSA80
Sapphire Radeon Atlantis 9800 Pro AIW
DVD-ROM: Asus DVD-E616P
DVD-Brenner: Nu Tech DDW-082

Aber ich wollt halt ne Karte die Hardwaremäßig meine MPEGs und DivX-Files transcodiert auf DVD-kompatible MPEG2s, ja gibts denn sowas ned?! So'n High-Tec-Teil das in 2 Minuten fertig ist wär halt schon mal fett
Zumindest was das kostet würd mich interessieren...
BirdOfPrey 
Moderator


Anmeldungsdatum: 05.08.2001
Beiträge: 4804
Wohnort: NRW

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrag Beitrag 8 - Verfasst am: Di März 02, 2004 16:20    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Aber ich wollt halt ne Karte die Hardwaremäßig meine MPEGs und DivX-Files transcodiert auf DVD-kompatible MPEG2s, ja gibts denn sowas ned?!

Natürlich gibts das. Eine Vidac VMagic!
Bzw. ich kann mir vorstellen, das es auch noch andere "Hardware" gibt, die das kann.
Nur sein ein-Familienhaus dafür zu verkaufen, macht sicherlich keinen Sinn.
Im Ernst. Das Problem bei den alten Karten von Vidac war ganz einfach, das ab einer bestimmten Prozessorleistung (bei mir war ca. ab einem 1800+) die Geschwindigkeit, mit der transcoded wird, nicht weiter steigt. Zumindest nur sehr unerheblich. Soll heißen, ein 1800+ ist mit der Vidac genauso schnell wie ein 3200+. Zumindet in etwa.
NUR, das ein 3200+ mit CCE schneller ist, als ein 1800+ mit einer Vidac. Oder zumindest annähernd so schnell.
Und da der CCE auf P4 CPUs glaube ich noch schneller ist als auf AMD CPUs, wird sich das für Dich nicht wirklich lohnen.
Allerdings kann ich natürlich nur von den alten Kartenmodellen sprechen. Vielleicht hat sich das ja geändert (wers glaubt).

Und mal ehrlich, Du scheinst die Zeiten, in denen man "mal eben" 10 Stunden eine SVCD encoded hat nicht mit gemacht zu haben, oder!?

Mit einem Satanschluß kannste übrigens nicht viel anfangen. Ich glaube da kann man keinen "Verteiler" mehr dran hängen. Dafür sind mindestens zwei Kabel nötig. Und selbst dann, könntest Du nur digitale Endgeräte dran hängen.
Da bleibt Dir nichts anderes übrig als noch ein Kabel zu verlegen. Oder besser gleich zwei oder drei ...

Gruß
_________________
Yamakawa 780, FW: Sampo, im SCSI-Gehäuse
Daewoo DVD2000, FW 2.36 BETA2
Kenwood KRF-V7773D
derpepe 



Anmeldungsdatum: 29.02.2004
Beiträge: 7

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrag Beitrag 9 - Verfasst am: Di März 02, 2004 16:32    Titel: Antworten mit Zitat

Kabel verlegen fällt leider flach, keine Chance!
Warum nur digitale!? Ich kann doch genausogut in meine Steckdose (SAT-Dose natürlich!) in der Wand nen Analog-Receiver reinstecken, nur halt ned beides gleichzeitig, was ich doof finde...

Zitat:
Und mal ehrlich, Du scheinst die Zeiten, in denen man "mal eben" 10 Stunden eine SVCD encoded hat nicht mit gemacht zu haben, oder?

Doch, bin ja noch mitten drin *g*
Nunja, 10 Stunden wohl nicht, aber 8 Stunden... Die ganze Nacht warten... Und dann am nächsten Morgen entdecken, dass Du was vergessen hast

Eben darum WILL ich ja nen Hardware-Enocder...

So long...
BirdOfPrey 
Moderator


Anmeldungsdatum: 05.08.2001
Beiträge: 4804
Wohnort: NRW

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrag Beitrag 10 - Verfasst am: Di März 02, 2004 21:21    Titel: Antworten mit Zitat

Dann machste was verkehrt. Oder benutzt die falschen Programme. Beim transcoden von mpeg -> mpeg (720x576 -> 720x576) komme ich mal locker über Echtzeit. Selbst bei 2pass brauche ich für einen Film nicht einmal die doppelte Laufzeit. Ich schätze ein transcoden nach SVCD passiert sogar bei 2pass in Echtzeit.
DivX habe ich zwar noch nie ausprobiert, wird aber so viel länger auch nicht dauern.

Sat ist eine Technik für sich. Bei uns hier gehen vom LNB 4 Kabel in den Multiswitch. Je zwei Kabel (Horizontale und Vertikale Polarisation) für analog und digital (niedrige und hohe Frequenzen (auch Symbolraten genannt)). Und von dem Multiswitch gehen dann die einzelnen Kabel an die Endgeräte. Aber eben nur ein Kabel an ein Endgerät.
Jetzt kann man (glaube ich, bin da kein Experte) zwar mit einem weiteren Multiswitch noch einmal verzeigen, nur, ums mal ganz doof zu beschreiben, müßte man dann wieder 4 Kabel haben. Da ein digital tauglicher Multiswitch ja 4 Eingänge hat. Jetzt könnte man an so einen Multiswitch natürlich auch nur zwei Kabel anschließen. Je nachdem an welche Anschlüsse die kommen, kann man dann aber eben nur analog oder nur digital schauen.
Ein Kabel ist aber auf jeden Fall zu wenig.
Ich hoffe das konnte ich einigermaßen verständlich erklären. Ist auch gut möglich, dass das alles Quatsch ist, was ich gerade versucht habe zu erklären.

Wobei mir einfällt, es gibt einen Scrambler (oder irgendwie so heisst der). Damit ist es möglich aus einem Sat Kabel zwei (oder mehrere?) zu machen. Die Dinger sind aber sehr selten und nicht gerade billig.

Gruß
BOP
_________________
Yamakawa 780, FW: Sampo, im SCSI-Gehäuse
Daewoo DVD2000, FW 2.36 BETA2
Kenwood KRF-V7773D
derpepe 



Anmeldungsdatum: 29.02.2004
Beiträge: 7

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrag Beitrag 11 - Verfasst am: Di März 02, 2004 23:44    Titel: Antworten mit Zitat

Hallöle
Die 8 Stunden bezogen sich natürlich auf früher... Außerdem will ich die MPEGs nicht in Echtzeit, sondern noch schneller codieren, das is ja der Sinn von dem Ganzen ;-)

Ich google mal nach "Scrambler", danke für den Tipp!!

Noch zur Info: Wir ham hier nen 4fach LNB und 4 SAT-Dosen im Haus, an einer hängt ein Analog-Receiver, an den drei anderen jeweils ein Digitalreceiver.
BirdOfPrey 
Moderator


Anmeldungsdatum: 05.08.2001
Beiträge: 4804
Wohnort: NRW

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrag Beitrag 12 - Verfasst am: Mi März 03, 2004 13:56    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
... Außerdem will ich die MPEGs nicht in Echtzeit, sondern noch schneller codieren, das is ja der Sinn von dem Ganzen ;-)

Na ja, wenn ich mit CCE nach SVCD encode und auf 2pass verzichte, geschieht das schon in ca. halber Echtzeit.
Das reicht mir.

Euer LNB ist dann eins mit eingebautem Multiswitch.

Gruß
_________________
Yamakawa 780, FW: Sampo, im SCSI-Gehäuse
Daewoo DVD2000, FW 2.36 BETA2
Kenwood KRF-V7773D
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   


DVD SVCD Forum Foren-Übersicht -> Vidac VMagic® und VMagic®Movie MPG-Capturekarten
Neue Antwort erstellen


 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Datenschutzerklärung


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group